Global Nomads - Catalyzing Indigenous Movements

Gemeinschaftlich leben

In Europa und entlang der Seidenstrasse betreiben wir verschiedene sogenannte "Apostolische Hubs". Ein Hub ist ein Knotenpunkt, der zwei Orte verbindet.

Leute, die von A kommen aber nach B wollen, landen in unserem Hub, wo sie Zurüstung für den Ort B empfangen. Apostolisch bedeutet gesendet.

Es geht also darum, dass man weitergesendet wird, nachdem man mit gedient hat und praktisch zugerüstet worden ist.


 

 

Teilen, arbeiten, wirken

In Apostolischen Hubs teilen wir Leben, arbeiten miteinander und wirken in unser Umfeld und die ganze Region hinein. Es geschieht Jüngerschaft im Kontext des Lebens, Zurüstung in einem praktischen Umfeld und schliesslich eine Aussendung an einen neuen Ort, in ein neues Arbeitsfeld oder einen neuen Auftrag. 

Wenn Du Interesse hast, kannst Du gerne bei uns reinschauen und mit uns leben und lernen.

mike erskine S VbdMTsdiA unsplash

Die 15 "L" der apostolischen Hubs

Im Verlaufe der Zeit haben wir 15 Aspekte solcher apostolischer Hubs entdeckt. Im Englischen beginnen sie alle mit einem "L", deshalb die 15 "L" der apostolischen Hubs:

1. Landing - landen
Wer
zu uns kommt, kann bei uns „landen" und muss sich keine Gedanken darüber machen, wo er wohnen und was er essen kann.

2. Laboring - arbeiten
In der praktischen Mitarbeit jedes Einzelnen geschieht im gegenseitigen Kennenlernen Jüngerschaft und Seelsorge.

3. Learning - lernen
Jünger Jesu zu sein, heißt ein Lernender Jesu zu sein. Wir verstehen uns als eine Gemeinschaft an Lernenden – von Ihm und voneinander.

4 Living - leben
In einer Atmosphäre des Vertrauens, der Gnade und Annahme, können wir uns öffnen und haben Anteil aneinander.

5. Loving - lieben
Wir lernen Gott, einander und die Menschen in unserem Umfeld zu lieben. Wir existieren, um die Liebe Gottes zu demonstrieren.

6. Laughing / life affirming - lachen / lebensbejahend sein
Unsere Häuser sind trotz der Mühsal und Last des Lebens Orte der Freude.

7. Laying down your life - Leben niederlegen
Wir trachten nach Gottes Reich. Die Frage ist nicht, was ist mein, sondern was ist Gottes Traum für mein Leben.

8. Lord’s supper - Abendmahl
Sowohl bei gemeinsamen Essen als auch der Feier des Abendmahls nehmen wir die Speisen in „Frohlocken und Einfalt des Herzens“ ein.

9. Lordship of Christ - Christus ist unser Herr
Christus ist unser Zentrum. Unser Streben ist, Schritt für Schritt in Sein Ebenbild verwandelt zu werden.

10. Let go and let God - loslassen und Gott überlassen
Wir wollen lernen ans Ende unser selbst zu kommen und zu sehen, wie Er uns perfekt führt

11. Living in the Power of the H.S. - in Der Kraft Des Heiligen Geistes leben
In der Führung durch Seinen Geist lernen wir sukzessive, aus Seiner Kraft zu leben.

12. Linking others - Verbindungen mit Anderen herstellen
Hubs sind Orte der Begegnung für Gläubige aller Couleur.

13. Leaving - weiterziehen
Nach einer intensiven Zeit des gemeinsam Lebens und der Zurüstung entsenden wir dem neuen Auftrag entgegen.

14. Leading - leiten
Als Geschwister ist es unser Anliegen, dich in deinem Dienst bestmöglich weiterhin zu unterstützen.

15. Leave a legacy - ein Erbe hinterlassen
Wir sehnen uns danach, Segensspuren zu hinterlassen. Nachkommende Generationen sollen von unserem Dienst profitieren.


Haben wir Dein Interesse geweckt? Sehnst Du Dich danach in Gemeinschaft zu leben, Jesus zu erleben, Veränderung zu erfahren und anderen zu dienen? Komm und lass Dich zurüsten für die Dinge, die Gott für Dich hat!

Come&See